Inhaltsverzeichnis

Eigenen Blumenladen eröffnen: Wie Sie sich als Florist selbstständig machen können

Blumen sprechen bekanntlich mehr als 1000 Worte. Kein Wunder, dass viele Floristen sich den Weg in die Selbstständigkeit wünschen, um mit kreativen und ausgefallen Blumenarrangements Menschen glücklich zu machen und bei feierlichen Anlässen das richtige Ambiente zu bieten.

Wer einen eigenen Blumenladen eröffnen möchte, benötigen nicht nur unternehmerisches Denken, Kreativität und ein Alleinstellungsmerkmal, das ihn von der Konkurrenz abhebt, sondern auch Mut. Denn der Weg in die Selbstständigkeit ist mit bürokratischem Aufwand und teils hohen Kosten verbunden.

Hier erfahren Sie, wie Sie sich als Florist selbstständig machen können, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und welche innovativen Lösungen Ihnen SumUp rund um das Kassensystem bietet.

Blumenladen eröffnen: Voraussetzungen, die jeder Gründer erfüllen muss

Wer einen eigenen Blumenladen eröffnen möchte, benötigt aus rechtlicher Sicht keine besonderen Qualifikationen. Dennoch sollten Fachkenntnisse in puncto Pflege und Verkauf von Blumen und Pflanzen sowie kaufmännisches Basiswissen vorhanden sein. Wenn Sie als Gründer selbst kein Florist sind, ist es daher ratsam, mindestens eine Person einzustellen, die ausreichend Fachwissen mitbringt. So können Sie auch einen Blumenladen eröffnen ohne Ausbildung.

Vor jeder Gründung eines Unternehmens ist genau zu hinterfragen, welche Genehmigungen vorab eingeholt werden müssen. Das ist bei der Eröffnung eines Blumenladens in der Regel überschaubar. Dennoch lohnt es sich, beim zuständigen Gewerbeamt nachzufragen, welche Unterlagen Sie benötigen und wo Sie das Unternehmen anmelden müssen.

Ein Steuerberater sollte Ihnen als Gründer ebenfalls von Anfang an zur Seite stehen. Denn er berät Sie nicht nur in puncto Steuern, sondern kann Sie auch über passende Rechtsformen in Kenntnis setzen und Ihnen hilfreiche Tipps rund um die Existenzgründung geben.

Ein guter und vorausschauender Businessplan gehört ebenfalls zu den Dingen, die bereits im Vorfeld stehen sollten, wenn Sie als Gründer Ihren eigenen Blumenladen eröffnen möchten.

Im Businessplan sollten folgende Punkten enthalten sein:

Blumenladen eröffnen: Kosten, mit denen Sie rechnen müssen

Der Finanzierungsplan ist das A und O, um sich als Florist selbstständig zu machen. Denn so wie bei jeder Gründung kann es eine Zeit dauern, bis das Geschäft floriert und die ersten Umsätze fließen. Dennoch gehen in dieser Zeit die Betriebskosten weiter.

Miete, Pacht, Strom, Gehälter, Versicherungen und der Einkauf von Waren sind monatliche Fixkosten, mit denen Sie rechnen müssen, ob Sie Umsatz erzielt haben oder nicht. Planen Sie also bei der Eröffnung des Blumenladens im Voraus und erstellen Sie einen Finanzierungsplan, der auch ungeahnte Kosten wie Reparaturen mit einschließt.

Insbesondere zu Beginn können die Kosten erheblich sein. Schließlich möchten Sie sich als Gründer das Geschäft so einrichten, wie Sie es sich wünschen. Da können schon einige kostspielige Anschaffungen auf dem Plan stehen.

Informieren Sie sich auch über Förderprogramme für Gründer, denn oftmals werden Sie bei der Existenzgründung staatlich bezuschusst oder können von attraktiven Finanzierungen profitieren.


Kennen Sie schon das kostenlose SumUp Geschäftskonto?

Mehr erfahren

Blumenladen gründen: Der Standort

Haben Sie die Konkurrenz immer im Blick – denn es wird schwierig, in einer Region Fuß zu fassen, in der es bereits mehrere Blumenläden gibt. Wählen Sie als Gründer einen Standort, in dem Sie ein Alleinstellungsmerkmal besitzen oder sich mit Ihrem Konzept von der Konkurrenz abheben.

Auch die Wahl des Ladenlokals ist entscheidend. Einladende Fronten, große Schaufenster und großzügige Innenräume sowie optimale Parkmöglichkeiten oder eine zentrale Lage in einer Fußgängerzone sowie eine ansprechende Werbung sind die besten Voraussetzungen dafür, dass Sie wahrgenommen werden, wenn Sie Ihren eigenen Blumenladen eröffnen.

Blumen verkaufen und in Erinnerung bleiben mit der richtigen Strategie

Das Alleinstellungsmerkmal ist die Basis zum Erfolg. Wenn Sie als Gründer demnach mit Erfolg Blumen verkaufen möchten, müssen Sie sich eine Strategie überlegen, die Sie von der Konkurrenz abhebt.

Das können neben kreativen und ausgefallenen Blumenarrangements auch einzigartige Angebote sein. Vielleicht geben Sie Workshops rund um die Pflege von Pflanzen oder zeigen Ihren Kunden, wie sie damit individuelle Dekorationen kreieren können.

Eröffnen Sie einen Floristikladen, sollten Sie auch an feierliche Anlässe Ihrer Kundschaft denken und für Hochzeiten, Firmenevents, Taufen oder Geburtstage Blumen verkaufen, die den festlichen Rahmen untermalen. In der Nähe eines Friedhofes ist es zudem immer empfehlenswert, Grabgestecke und Kränze mit in das Angebotsspektrum aufzunehmen.

Was Sie ebenfalls von der Konkurrenz abheben kann, den Kundenstamm erweitert und obendrein Ihren Umsatz steigert, sind die Zahlungsmethoden, die Sie für Ihre Waren oder Dienstleistungen akzeptieren. Je mehr Bezahlmöglichkeiten Sie anbieten, desto mehr sorgen Sie für die Zufriedenheit Ihrer Kundschaft.


Kennen Sie schon die günstigen Kartenlesegeräte von SumUp?

Mehr erfahren


Sicher und flexibel Blumen verkaufen mit den Produkten von SumUp

Die Kartenlesegeräte von SumUp ermöglichen es Ihnen als Gründer, Ihren Kunden von Anfang an eine schnelle kontaktlose und bargeldlose Zahlung anzubieten. Die innovativen Kartenterminals von SumUp akzeptieren nahezu alle Zahlungsmethoden, von Girokarte und Kreditkarte bis hin zu Google Pay oder Apple Pay.

Zur Auswahl stehen dabei moderne und standortunabhängige Kartenterminals wie das SumUp Air, das perfekt in jede Hosentasche passt und optimal für Einsteiger ist. Und falls Sie auf ein eigenständiges Kartenlesegerät mit einem innovativen Touchscreen setzen möchten, dann sind Sie mit dem SumUp Solo optimal beraten. 

SumUp bietet Ihnen eine transparente Kostenaufstellung, bei der Sie nur zahlen, wenn Sie auch bezahlt werden. Fällig wird dann eine geringe Gebühr von 0,90 % bei Zahlungen mit Girokarte beziehungsweise 1,90 % bei jeder Transaktion mit Kreditkarte. Sie sind weder an eine Vertragslaufzeit gebunden noch müssen Sie einen Mindestumsatz erreichen oder monatliche Fixkosten bezahlen.

Fazit: Eigenen Blumenladen eröffnen und erfolgreich sein

Festzuhalten ist, dass die Eröffnung eines Blumenladens Sie zum Erfolg führt, wenn vorab ein gut durchdachter Businessplan ausgearbeitet wurde, der von der Finanzierung bis hin zur Wahl des Standorts und dem Konzept alles beinhaltet.

Wenn Sie als Gründer einen Blumenladen eröffnen möchten, benötigen Sie zudem ein Alleinstellungsmerkmal, das Sie von der Konkurrenz abhebt. Kreativität, ein umfangreiches Angebotsspektrum, Fachwissen und unternehmerisches Denken sind dabei die Grundvoraussetzungen.

Mit den innovativen Kartenlesegeräten von SumUp bieten Sie Ihren Kunden unterschiedliche kontaktlose und bargeldlose Zahlungsmethoden an, auf die Sie sich in puncto Sicherheit und Flexibilität verlassen können. 

Abgestimmt auf Ihr Unternehmen bietet Ihnen SumUp individuelle Lösungen, die nicht nur Ihren Umsatz steigern können, sondern Sie auch wettbewerbsfähig machen.

Profitieren Sie von den vielen Lösungen und der transparenten Kostenaufstellung. Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch über alle Angebote.


Möchten Sie in Ihrem Blumenladen Kartenzahlungen annehmen? SumUp bietet Kartenlesegeräte, die sich perfekt für Ladengeschäfte eignen. Ohne monatliche Fixkosten, ohne Vertragsbindung.

Mehr erfahren

SumUp Team